Bombenjahre

Schreie in der Nacht (FolgeIV)

Freitag, 18. Juni 2021, 20.20 Uhr

In der sechsteiligen Fernsehreihe "Bombenjahre" wird die Zeit der Südtirol-Attentate vor genau 60 Jahren nachgezeichnet. Neben den Anschlägen und der politischen Vorgeschichte beleuchten wir auch bisher kaum bekannte geheimdienstliche Hintergründe.

Nach der Feuernacht am Herz-Jesu-Sonntag des Jahres 1961 schlägt der BAS, der Befreiungsausschuss Südtirol, wieder zu. Diesmal sind nicht die Hochspannungsmasten Ziel der Anschläge, sondern große Eisenbahnlinien Oberitaliens.
Und der Staat reagiert: Bei einer Verhaftungswelle kommt beinahe der gesamte BAS hinter Gitter. Die Gefangenen werden vor der Überstellung ins Gefängnis in den Südtiroler Carabinieri-Kasernen grausam gefoltert. Mehrere Attentäter schildern in dieser Folge ihre Verhaftung und die erlittenen Misshandlungen.
Trauriger Höhepunkt: zwei tote Häftlinge.
In der Folge "Schreie in der Nacht" gehen wir auch der Frage nach, warum die Politik so lange zu den Misshandlungen geschwiegen hat.